EP-9 Wolfgang G. Wettach

Seit vielen Jahren überzeugter und engagierter Europäer

Liebe Freundinnen und Freunde,

ich muss euch gar nicht erzählen, denke ich, wie wichtig diese Zeiten sind, für ein grünes und gemeinsames Europa, welche Reden Macron und Juncker gehalten haben und warum diese nicht nur mir so wichtig sind, während auf der anderen Seite Orbans Ungarn und das Polen der PIS unser gemeinsames Demokratieverständnis in Frage stellen. Ich war – wie andere die sich um Eure Unterstützung bewerben – schon engagierter Europäer als ich noch bei der Grünen Jugend war. Seit zehn Jahren bin ich in unserer Partei und darüber hinaus wieder für Grüne Europapolitik tätig, als langjähriger Delegierter für BaWü in der BAG Europa und vier Jahre als deren Stv.Sprecher. Vor fünf Jahren habt ihr mir schon einmal Euer Vertrauen und Votum gegeben, als der Grüne Mann aus BaWü auf der Bundesliste zu kandidieren. Seither habe ich weiter Europapolitik gemacht – als erster Grüner im Landesvorstand der überparteilichen Europa-Union, deren Stv. Landesvorsitzender ich jetzt seit Jahren bin, und auf Europaebene im Präsidium des europäischen Dachverbands, der Europäischen Föderalisten UEF, als Zuständiger für Aussen- und Sicherheitspolitik der EU.

Erneut möchte ich, mit Eurer Unterstützung, einer eurer Kandidaten auf der Grünen Bundesliste werden, und bin erneut bereit, wie vor fünf Jahren, landes- und bundesweit und bei kleineren EGP-Mitgliedsparteien auch europaweit mich mit voller Kraft im Wahlkampf zu engagieren, damit wir und unser bald zu beschliessendes Europaprogramm überall vertreten sind – und unser Ergebnis noch besser wird als vor fünf Jahren!

Überzeugungen

Nach den letzten Jahren bin ich überzeugt dass es mehr Europa im Südwesten braucht als eine Abgeordnete das allein darstellen kann. Bin überzeugt dass das Thema, das ich seit bald zwei Jahren im Präsidium des europäischen Dachverband der Pro Europäer, der UEF vertrete, die Aussen und Sicherheitpolitik, so stark an Bedeutung gewinnen wird wie kein anderes Thema. Dass es wichtig ist dass dies von unserer Seite vertreten wird – mit anderen bereite ich dazu derzeit einen bundesweiten Grünen Friedenskongress in Kassel vor.

Ich bin auch überzeugt dass es wichtig ist dass unsere Abgeordneten Mehrheiten über Partei und Landesgrenzen suchen und organisieren. Dazu habe ich über die UEF die Erfahrung und die Kontakte die ich für uns und euch nutzen will.

Wo will ich hin?
Mit Eurer Unterstützung gerne ins Europaparlament nach zehn Jahren konsequenter, engagierter und rein ehrenamtlicher grüner Europapolitik. Im Europaparlament in den Auswärtigen Ausschuss, mit dessen langjährigem Vorsitzenden Elmar Brok ich in der UEF zusammenarbeite; wichtig wären mir dazu die SME Intergroup (Politik für Kleine und Mittelständische Unternehmen) und die EUSDR Intergroup (zur Donauraumstrategie, dem Feld wo die neuen EU Beitrittskandidaten sind, Orban wütet und Baden-Württemberg eigene Aussenpolitik machen darf). Auf jeden Fall über die Liste für euch in den Europawahlkampf als Kandidat, dem kein Kreisverband zu weit ist!

Weitere Begründung? Erfolgt mündlich!

Biografie

Grüner seit 1980, Grüne Jugend Braunschweig ab 1981, Unternehmensberater für technologieorientierte Firmengründer seit 1998, als ehemaliger Ortsvorsteher auch ganz dem Kommunalen verbunden und für Bebenhausen noch immer im Kultur- und Bildungsausschuss des Tübinger Gemeinderats. Mitglied der Deutschen Friedensgesellschaft DFG/VK und des Instituts Solidarische Moderne ISM. Aktiv in unserer LAG und BAG Europa und der LAG Internationales. Stellvertretender Landesvorsitzender der überparteilichen Europa-Union EUBW.eu & Mitglied des Executive Bureau der Union of European Federalists UEF.

PDF

Download (pdf)