EP-7 Michael Bloss

Die Europäische Union wird von vielen Seiten angefeindet und angezweifelt. Unsere Aufgabe ist es, sie zu verteidigen. In einer progressiven Europäischen Union liegt unsere Zukunft, sie muss ein wirkliches Gemeinwesen werden, die soziale Sicherheit bietet, die die Menschenrechte und den Rechtsstaat garantiert und die in der globalisierten Welt Frieden und Wohlstand bringt.

Europa weiterentwickeln heißt es solidarischer zu machen

Ich bin Stuttgarter und Europa ist mein Zuhause. In den letzten Jahren konnte ich für die Vereinten Nationen arbeiten und das Europäische Parlament von Innen kennen lernen. Dabei habe ich verstanden: Um etwas zu verändern, muss man Ideale haben, zuhören können und Kompromisse finden. In meiner Zeit als Sprecher der Europäischen Grünen Jugend habe ich mit Menschen aus ganz Europa – von Polen bis Irland – intensiv zusammengearbeitet. Die arbeitslosen Jugendlichen aus Spanien sind für mich keine anonymen Zahlen, sondern Freund*innen geworden. Diese Generation erwartet viel von der Europäischen Union: Sie soll Jobs, Demokratie und Freiheit garantieren. In dieser Erwartung liegt eine Chance! Ich will zeigen, dass die Hoffnung berechtigt ist und mich für die Grünen Ideen für die Zukunft der Europäischen Union einsetzen.

Fluchtursachen bekämpfen heißt Globalisierung gerecht gestalten

Uns EU-Bürger*innen ermöglicht die Globalisierung enormen Wohlstand. Daraus ergibt sich eine besondere Verantwortung. Vieles was wir konsumieren wird unter ausbeuterischen Verhältnissen hergestellt. Das kann eine faire Handelspolitik ändern: Die Europäische Union muss hier die Einhaltung von Arbeiter*innen- und Menschenrechten gewährleisten. Die Handelsabkommen mit den Staaten Afrikas gehen dabei in die komplett falsche Richtung. Statt mehr Tomaten und Milchpulver auf den Märkten der Armen abzusetzen, brauchen wir eine echte Entwicklungspartnerschaft, die nachhaltige Perspektiven vor Ort schafft. Menschen, die zu uns fliehen, bringen die Ungerechtigkeiten der globalisierten Welt in unsere Lebensrealität. Unsere Grüne Antwort darauf muss sein, dass wir die Fluchtursachen und nicht die Flüchtlinge bekämpfen.

Europa als Weltmacht des Friedens

Die Europäische Union hat Frieden nach Innen geschaffen, das ist eine hervorragende Errungenschaft. Dennoch ist es in den Regionen um Europa unfriedlich. In Syrien sind Kriegsverbrechen an der Tagesordnung. Nach Außen muss die Europäische Union viel stärker gemeinsam auftreten und mehr Geld in die Friedensarbeit investieren. Die Stärke der EU ist nicht das Militär, sondern ihre Geschichte und der Beweis, dass es möglich ist, Frieden zu schaffen.

Vor Ort für Europa werben

Die Europäische Union muss sich auch nach Innen konsolidieren. Der Kampf um die Herzen der Bürger*innen kann nicht in Brüssel gewonnen werden, er findet in den Regionen und an der Basis statt. Ich möchte bei den Menschen vor Ort für Europa werben und die Debatte um Europa ins Land und in den Landesverband tragen. Im Ringen um die Ausrichtung der Europäischen Union stärken wir die demokratische Verankerung Europas bei den Bürger*innen. Auf diese Weise können wir den Kampf gegen die Nationalist*innen und Rechtspopulist*innen gewinnen.

Viele von uns sind, wie ich, in die Grüne Partei eingetreten, weil wir an Veränderung glauben und die Gesellschaft offener, nachhaltiger und gerechter machen wollen. Mit der Weiterentwicklung der Europäischen Union können wir unsere Ziele erreichen. Es ist eine Generationenaufgabe. Gehen wir sie an.

Biografie

In Stuttgart aufgewachsen, Zivildienst in Ghana. In Wien, Dresden, Dar el Salaam, London und Berlin Internationale Beziehungen, Globalisierung und afrikanische Politik studiert. Nach Station bei den Vereinten Nationen arbeite ich als politischer Referent bei Ska Keller im Europaparlament. Seit 2009 Mitglied bei Bündnis90/DIE GRÜNEN und der Grünen Jugend. Seit 2017 Sprecher der Bundesarbeitsgemeinschaft Frieden & Internationales. Delegierter aus Baden-Württemberg zum Länderrat und zum Kongress der Europäischen Grünen Partei. 2013-2015 Sprecher der Europäischen Grünen Jugend. Innerhalb der Grünen Jugend war ich u.a. Mitglied der Selbstverständniskommission und Koordinator des Fachforums Europa

PDF

Download (pdf)